Nachhaltigkeit

Swiss Fencing setzt sich für nachhaltige Sportveranstaltungen ein und verabschiedet die Agenda 2030 der Vereinten Nationen!

Die Agenda 2030 umfasst insgesamt 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Ziele für nachhaltige Entwicklung). Die Nachhaltigkeitsziele (SDG) bilden die Grundlage für Globale Nachhaltigkeitsthemen und die Priorisierung der Aktivitäten auf globaler Ebene bis 2030.

Swiss Fencing wird sich in den kommenden Jahren mit anderen Partnern aktiv für eine nachhaltige Entwicklung in unserem sport einsetzen und sich auf acht ökologische, wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeitsziele konzentrieren:

· Gute gesundheit und wohlergehen (SDG 3)
· Gleichstellung der geschlechter (SDG 5)
* Saubere und erschwingliche Energie (ODD 7)
· Industrie, innovation und infrastruktur (SDG 9)
* Nachhaltiger Verbrauch und Produktion (SDG 12)
· Bekämpfung des klimawandels (SDG 13)
· Irdische leben (SDG 15)
· Partnerschaften zur erreichung der ziele (SDG 17)

Das Programm hat gerade begonnen, einige Projekte wurden bereits initiiert, andere werden Folgen!

Projekte

Digitalisierung des Geschäftsberichts, der Newsletter von Swiss Fencing
Der Druck gehört der Vergangenheit an. Die zukunft ist digital. Seit 2020 veröffentlicht Swiss Fencing uniquememt die Dokumente in digitaler Form. Swiss Fencing setzt auf eine nachhaltige und langfristige web-Lösung, die jedes Jahr wiederverwendet und erweitert werden kann.

Nachhaltige Veranstaltungen
Ob es sich um ein beliebtes Sportereignis, eine Weltmeisterschaft oder eine Weltmeisterschaft handelt – Swiss Fencing ist bestrebt, seine Events nachhaltig zu gestalten.

Mobilität
Swiss Fencing ermuntert sein Personal, Reisen zu begrenzen und den öffentlichen Verkehr zu nutzen : der General Manager von Swiss Fencing nutzt den Zug nur für Reisen in der Schweiz.

Scroll to Top