Vision

Swiss Fencing wird von der Gesellschaft, Ihren regionalverbänden, Ihren Mitgliedern und den Sportlern als führendes Kompetenzzentrum für Fechten und Fechtunterricht wahrgenommen und ist in der ganzen Schweiz sichtbar.

Der Verband mit seinen Sport- und Ausbildungsbereichen präsentiert sich als Einheit nach aussen und nutzt interne und externe Synergien. Er verfolgt aktiv die Entwicklung der Vereine und unterstützt die Mitgliedsvereine in Ihrem Entwicklungs- und Professionalisierungsprozess.

Regionale Verbände spielen zunehmend eine wichtige Rolle und sind in der Organisation in Zukunft prägen.

Der Verband fungiert als Dienstleister, der das Fechten im Bereich des Breitensports ermöglicht. Der Verband legt grossen Wert auf die Tatsache, dass Fechten als “lifetime Sport“ erlebt werden kann. Fechten kann von 4 bis 89 Jahren praktiziert werden.

Darüber hinaus gilt es, möglichst viele Fechtbegeisterte davon zu überzeugen, nach dem Ende Ihrer sportlichen Karriere Funktionäre (Trainer, Kampfrichter, Clubfunktionäre, usw.) zu werden und damit der grossen Fechtfamilie treu zu bleiben.

Auf der Ebene des Leistungs- und des Spitzensports sorgt Swiss Fencing für die Förderung seiner Athleten und deren Trainer mit grösstmöglicher Professionalität und nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Training mit dem Ziel, eine hohe Leistungsfähigkeit sicherzustellen.

Der Verband erscheint nach aussen modern und dynamisch; er wird als starke Marke wahrgenommen. Auftritte sowie Verfahren und Prozesse werden wo sinnvoll und möglich digitalisiert und die interne und externe Kommunikation ist professionell, offen, transparent, direkt und erfolgt über moderne Kommunikationskanäle.

Starke langfristige Partnerschaften und die direkte Zusammenarbeit mit Spitzensportlern tragen wesentlich zur finanziellen Gesundheit und Unabhängigkeit bei.

Der Verband investiert die Förderbeiträge von Swiss Olympic gezielt in den Leistungssport und subventioniert entsprechend dem Solidaritätsprinzip die besten Elemente mit Eigenmitteln. Schliesslich sind die Sportler, die den Leistungssport betreiben, die Aushängeschilder des Verbandes – Ihre Leistungen generieren unter anderem Zuschüsse und auch Sponsoringeinnahmen und sind auch der Grund, warum viele Kinder neue Mitglieder und damit «Beitragszahler» unseres Verbandes werden.

Scroll to Top